GWENAVEL HR 39

www.sail-gwenavel.de         Bildergebnis für hallberg-Rassy

Törns von Ostern bis Oktober :   Süd-Bretagne, Biskaya, Galicien, Irland, Schottland

 

 

 

 

SEGELREVIERE von April bis Oktober:

  • Süd-Bretagne
  • West-Bretagne
  • französische Atlantikküste
  • Isles of Scilly, Cornwall
  • Biskaya - Nordspanien/Galizien
  • Irland
  • Schottland

Törnbeginn und Törndauer sind in der Reihenfolge der Anmeldungen nach Wünschen der Crew flexibel abzusprechen

 

Unsere Yacht GWENAVEL

ist eine sehr gepflegte, komfortable und dennoch sportlich zu segelnde 12 m Yacht aus der renommierten Werft von HALLBERG-RASSY

 

Länge: 12,20m

 

Breite: 3,75m

 

Tiefgang: 1,9,m

 

Verdrängung: 11 t

 

Segelfläche: 84 m²

 

Motorisierung : Volvo D2-55

Ausrüstung vollständig für Weltumsegelung

 


GWENAVEL ist eine HALLBERG-RASSY 39, eine 12m-Hochseeyacht mit 11 Tonnen Verdrängung. Ein Fahrtenschiff für Hochseereisen aus der renommierten schwedischen HALLBERG-RASSY-Werft, die für Sicherheit, Komfort und gediegenen Stil steht. Der gediegene Innenausbau in Mahagoni wurde werftseitig mit 6 Kojen ausgelegt, wird aber auf Törn gern nur mit zwei, maximal mit 3, und nur auf ausdrücklichen Wunsch der Crew mit 4 Gästen (z.B. Familie mit 2 Kindern) genutzt. Komplette Navigations- und Sicherheitsausrüstung für den Küsten- und Hochseetörn: Radar, GPS,  UKW- Seefunkanlage mit AIS, EPIRB-Seenotfunkboje, Sextant, mehrere Kompasse, Echolot, Logge, und Selbststeueranlage (elektr. Autopilot und Windpilot). Warmwasser, Kühlschrank und Heizung garantieren Komfort in allen Revieren zu allen Jahreszeiten. 440 Liter Süßwasser und 400 Liter Diesel ermöglichen eine große Autonomie. Für Emails und Wetterberichte ist ein Computer mit Internetzugang an Bord, der bei Bedarf auch den Mitseglern zur Verfügung steht.

 

Eine detaillierte Beschreibung der Yacht finden Sie auf der Werftseite:

http://www.hallberg-rassy.com/index.php?id=324&p=PreviousModels.shtml .

 

Wer sich für die Werft Hallberg-Rassy interessiert, schaut bei  www.hallberg-rassy.com

Die Yacht verfügt über eine Doppelkabine im Vorschiff, eine verbreiterbare Einzelkoje im Salon an Steuerbord und eine Achterkajüte, wo der Skipper schläft. Es ist reichlich Stauraum für die Crew und für Ausrüstung vorhanden. Ein großer Kartentisch ist bei Hallberg-Rassy selbstverständlich. Die U-förmige Pantry ermöglicht großzügiges Kochen.


Der Skipper und Eigner der GWENAVEL :

Wilfried ist Skipper und Eigner der GWENAVEL und Gründer der Skipper-Vereinigung SAIL-BRETAGNE-ATLANTIC (s.a. www.sail-bretagne-atlantic.eu) 39 Jahre Segelerfahrung im Nord-Atlantik zwischen Irland, England, Frankreich, Spanien, Portugal und der Karibik, teils einhand, teils mit Crew. Navigationsausbildung in der deutschen Bundesmarine. Fünf Atlantiküberquerungen als Skipper. Als staatlich geprüfter Sporthochseeschiffer (deutscher SHSS), Autor verschiedener Segellehrbücher (Delius-Klasing, s.a. Link Buchtipps) und ehemaliger Mathematik- und Physiklehrer versteht er es, seiner Crew das seemannschaftliche, navigatorische und meteorologische Hintergundwissen fachkundig und praxisorientiert zu vermitteln. Artikel und Fotos von Segelreisen wurden von ihm in verschiedenen deutschen Segel-Fachzeitschriften veröffentlicht. Im Januar 2017 erschien seines neuesten Buchs "Segeln in Gezeitengewässern, Theorie und Praxis der Tidennavigation" bei Delius-Klasing (s.a. Link Buchtipps). Auf seiner GWENAVEL bietet er neben den klassischen Urlaubs- und Ausbildungstörns auch Praxistörns in ASTRONAVIGATION und Segeln ohne GPS an.

Auf einigen Törns ist Thérèse, die Partnerin von Wilfried als Co-Skipperin mit an Bord. Sie kennt die Küste der Bretagne seit ihrer Kindheit, als sie bereits erste Jollenerfahrung dort sammelte. Sie besitzt  das Navigationszeugnis Capitaine 200 der französischen Handelsmarine, was etwa dem deutschen Sporthochseeschiffer entspricht. In ihrem Kielwasser liegen mehr als 20.000 Meilen Hochseesegeln zwischen Irland, England, Frankreich und Nord-Spanien, sowie eine einjährige Atlantikrundreise. Thérèse versteht es, mit Kompetenz, Humor und Einfühlungsvermögen das Segeln und das Leben an Bord in gleicher Weise angenehm zu machen.  Sie spricht neben ihrer Muttersprache französisch auch englisch und ein wenig deutsch.


Geplante Sommerreise 2018 von Mitte Juni bis Ende August:

Bretagne - Isles of Scilly - Irland - Schottland und zurück in die Bretagne

(Details dazu gern auf Anfrage an sail@biskaya.de )